Dienstag, 2. April 2013

Heimkehr



Seit dem 12. März sind wir wieder in Deutschland, aber erst am 31.03. (also Ostersonntag) sind wir in Weinheim - unserem Wohnort – angekommen. Grund für diese „Verspätung“ war eine kleine Rundreise durch Deutschland, bei der wir ein paar Freunde und natürlich unsere Familien besucht haben. Rundreise deshalb, weil unsere Familien in Berlin und dem Rheinland verstreut sind.




Ankunft in Weinheim

In Weinheim angekommen haben wir eine Wohnungsübergabe mit unserem Untermieter gemacht, der nun nach Mannheim zieht. Das ging alles recht problemlos. Nur um einen kleinen Schaden an einem Zulaufschlauch zur Spüle müssen wir uns kümmern. Das ist aber Sache unseres Vermieters.
Wir waren jedenfalls heilfroh – endlich – zu Hause zu sein. Für uns endete die Weltreise also tatsächlich erst am 31.03.2013, denn erst dann waren wir wieder in unserer Wohnung. Da wir die Wohnung am 30.03.2012 übergeben hatten, sind wir – wenn man von Haustür zu Haustür rechnet – exakt 366 Tage unterwegs gewesen. Davon aber natürlich vier Wochen in Deutschland.

Wie geht es weiter?

Unser komplettes Gepäck bei der Heimfahrt
Die Fragen, die sich nun viele stellen, sind „Wie geht es nun weiter?“ oder „Wann gibt es endlich alle Bilder zu sehen?“. Zunächst einmal müssen wir uns hier in Deutschland wieder einrichten. Zwar ist unsere Wohnung kein Problem, denn wir haben sie möbliert vermietet und wir mussten nur unsere Klamotten rein legen, aber es gibt ja noch viel zu regeln (z.B. mein „Lieblingsthema“ Versicherungen) und natürlich müssen wir uns uns auch erst mal wieder ein leben.

Auf jeden Fall wird dieser Blog nicht geschlossen werden. Es handelt sich ja nicht um einen reinen Weltreise- sondern um einen mittlerweile ausgewachsenen Reiseblog. Und da Claudia und ich auch in Zukunft reisen werden – zum Teil auch einfach nur durch Deutschland – wird es hier sicherlich noch viele tolle Berichte zu lesen geben.

In Bezug auf die Weltreise müssen jetzt erst mal die über 13.000 (!) Bilder auf einem ordentlich großen Bildschirm gesichtet werden. Daraus werden dann mehrere Präsentationen gebastelt, die sich dann alle Freunde und Verwandte angucken müssen – ob sie wollen oder nicht.

Demnächst werden wir auch auf jeden Fall noch Statistiken zur Weltreise und eine Kostenaufstellung veröffentlichen. Seid gespannt! 


Kommentare:

  1. Schön, dass ihr gesund und munter in Deutschland angekommen seid. Das wird jetzt sicherlich eine große Umstellung werden. Habt ihr eigentlich eine Auszeit von euren Jobs genommen? Für ein Jahr finde ich 13.000 Fotos nicht viel. Da hätte ich mit mehr gerechnet. Auf die Kostenaufstellung bin ich auch schon gespannt. Viele Grüße Summer

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Summer!
    Ja wir haben ein Jahr Auszeit genommen. Alle Informationen zu unserer Reise findest du in den Weltreise FAQ:
    http://wege-und-abwege.blogspot.de/p/weltreise-faq.html

    Dazu kannst du dir das Label "Reiseplanung" (am rechten Rand) anschauen. Da sind alle Beiträge zu finden, die sich mit der reinen Planung der Reise auseinander setzen.

    13.000 Fotos klingen nicht viel für ein Jahr, aber umgerechnet sind das zwischen 40 und 50 Fotos täglich. Da es auch auf einer Weltreise Tage gibt, an denen man keine oder nur sehr wenige Fotos macht, finde ich das eigentlich ganz ordentlich. Dazu kommt, dass wir unterwegs schon einiges an Fotos gelöscht haben, wenn sie verwackelt, unscharf etc. waren.

    So oder so, ein Haufen Arbeit! :)

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Marco,
    danke für die Infos, da werde ich mich mal schlau machen.

    Zwecks der Fotos war ich halt überrascht, weil ich bei meiner 11tägigen Kreuzfahrt 2.500 Fotos gemacht habe. Allerdings liebe ich es zu fotografieren.

    Ich wünsche dir viel Spaß beim Sichten der Bilder.

    Viele Grüße Summer

    AntwortenLöschen