Donnerstag, 12. Januar 2012

Weltreise - Die Route

Eine der wichtigsten Fragen, die man sich bei der Planung einer Weltreise stellen muss, ist: Wo genau will man eigentlich hin? Natürlich möchte man eigentlich überall hin. Dummerweise hat man in der Regel keine Zeit, um wirklich "überall" mal gewesen zu sein. Dazu kommt, dass man in einige Länder aufgrund der politischen Situation (z.B. wegen Bürgerkrieg) nicht reisen sollte. Manchmal fallen Länder zeitweise auch wegen Naturkatastrophen raus.
Hat man eine Liste von Ländern ermittelt, muss man diese noch in eine sinnvolle Reihenfolge bringen und sich überlegen, wie lange man in dem jeweiligen Land verbringen möchte. Hier wird einem schnell klar, dass die Zeit immer zu knapp ist. Selbst wenn man 4 Wochen für jedes Land veranschlagt, schafft man nur 12 Länder in einem Jahr. Es gibt aber ca. 200 Staaten auf der Erde. Da man aber schon problemlos 4 Wochen durch Deutschland fahren könnte ohne dass einem langweilig wird, sind Länder wie die USA oder Brasilien in diesem Zeitraum nahezu unmöglich komplett zu bereisen. Man muss sich also in jedem Fall beschränken und nicht versuchen wirklich alles mit aller Gewalt ansehen zu müssen. Lieber eine Sache weglassen und dafür eine andere mit Spaß besuchen.

Nach eine langen Planungsphase mit mehreren Änderungen und Überarbeitungen, haben wir uns für folgende Route entschieden:







Weltreise 2012 auf einer größeren Karte anzeigen


Hier die Route in Textform:
München, Deutschland (9.4. - 11.4.2012)
Neu Delhi, Indien (12.4. - 15.5.2012)
Bangkok, Thailand (08.5. - 29.05.2012)
Shanghai, China (29.5. - 26.06.2012)
Sydney, Australien (27.06. - 12.07.2012)
Auckland, Neuseeland (12.07. - 31.07.2012)
Honolulu, Hawaii, USA (30.7. - 05.08.2012)
Los Angeles, USA (06.08 - 08.09.2012)
Cancún, Mexico (08.09. - 25.10.2012)
New York, USA (25.10. - 01.12.2012)
Lima, Peru (01.12. - 20.12.2012)
Sao Paolo, Brasilien (20.12.2012 - 31.1.2013)
Buenos Aires, Argentinien (31.1. - 11.03.2013)

Es ist durchaus möglich, dass wir noch kurze Abstecher in angrenzende Länder machen  (zB Uruguay von Argentinien aus). Natürlich werden wir nicht nur die aufgelisteten Städte aufsuchen, sondern uns auch in den jeweiligen Ländern bewegen. Wir machen im Prinzip in allen Ländern Rundreisen und kehren dann zum Ausgangsort zurück, um ins nächste Land zu fliegen. Diese Art zu reisen ist aufgrund unseres Round-the-World-Tickets notwendig.