Dienstag, 5. März 2013

El Calafate

Blick auf El Calafate
Wenn man jemanden fragt, wo genau man in Argentinien hin fahren muss, werden einem neben Buenos Aires im wesentlichen drei Orte genannt: die Iguazu Wasserfälle, Bariloche und El Calafate. Dort befindet sich der berühmte und sehr eindrucksvolle Gletscher Perito Moreno, der auf jeden Fall eine Besichtigung wert ist.

Touristenstadt

Wenn man durch El Calafate läuft fallen einem sofort zwei Dinge auf: zum einen ist die Stadt absolut blitzeblank und es gibt massenhaft Restaurants, Cafés und teure Outdoorläden. Zum anderen kann man hier die gesamte Bandbreite der aktuellen Outdoormode live auf der Straße sehen. Egal ob NorthFace, Jack Wolfskin oder eine andere Marke – alles ist vertreten. Die Leute sehen alle aus, als würden sie gleich den Mount Everest besteigen oder müssten die nächsten Wochen allein in der Wildnis überleben.
El Calafate gehört definitiv zu den Highlights in Argentinien und speziell in Patagonien. Grund dafür ist der nahe gelegene Nationalpark LosGlaciares (die Gletscher) in denen man mehrere Gletscher bewandern und bewundern kann. Vor allem der schon angesprochene Perito Moreno ist Anziehungspunkt vieler Touristen.

Der Perito Moreno

Der Perito Moreno aus der Entfernung
Auch wir haben natürlich den Gletscher besucht. Am Anfang dachten wir „Naja gut, ist eben verdammt viel Schnee und Eis. Warum soll das so beeindruckend sein?“, aber als wir dann vor diesen faszinierenden Schneemassen standen, waren wir doch baff. Der Gletscher ragt direkt in zwei Seen hinein, die zu großen Teilen durch den Gletscher gespeist werden. Da gerade Sommer ist, schmilzt der Gletscher und es fallen immer wieder „Eisstücke“ ins Wasser. Nun ist die Schichtdicke des Gletschers aber etwa 60 Meter. Man schaut also auf eine 60 Meter hohe Eiswand. Wann da mal „ein Stück“ herunter fällt, kann das locker einen Menschen erschlagen. Gelegentlich fallen auch sehr spektakulär große Stücke von der Eiswand ins Wasser. Ein sensationelles Naturschauspiel. Wir hatten das Glück den Gletscher in seiner ganzen Pracht fotografieren und filmen zu können. Auf diese Weise können wir euch live zeigen wie das aussieht, wenn eine Felswand vom Gletscher fällt.

Hier ein paar eindrucksvolle Fotos des Gletschers:


Der Gletscher aus der Nähe

Von der Seite, ein toller Anblick!

Die Oberfläche des Gletschers

Der See neben dem Gletscher 


Und hier ein kleiner Film, der einen Abbruch zeigt.:




Viele fahren dann noch für ein paar Tage in das kleine Bergdorf El Chaltén, was sich sehr gut für Tagesausflüge in den Nationalpark eignet. Wir aber hatten dann letztlich genug und haben beschlossen nach Buenos Aires zurück zu kehren, um dort unsere letzten Tage der Weltreise ausklingen zu lassen. Wir sind erst mit dem Bus nach Rio Gallegos zurück gefahren und hatten von da aus einen Billigflug nach Buenos Aires. Das war preiswerter als von El Calafate aus zu fliegen. Touristenpreise eben.